Siena: Klassenfahrten und Gruppenreisen

Siena in der Toskana für Gruppen

Die Stadt Siena hat sich ihren mittelalterlichen Charme weitestgehend bewahrt und zeigt herausragende Beispiele der Italienischen Gotik. Überall in der Stadt finden sich hohe Palazzi aus Backstein mit den typischen Sieneser Fenstern. Die Altstadt von Siena, mit ihren dunklen, schmalen Gassen,  gehört bereits seit 1955 zum UNESCO Weltkulturerbe.

Neben Florenz war auch Siena, mit seiner bereits 1240 gegründeten Universität, seit jeher ein Anziehungspunkt für Gelehrte und Künstler und besitzt daher auch heute noch ein reiches kulturelles Erbe. Weltberühmt sind der zentrale Platz, Il Campo genannt, auf dem zweimal im Jahr das Pferderennen Palio stattfindet. Direkt an den Platz angrenzend befindet sich auch der Palazzo Publico von Siena, der mit seinem Unterbau aus Travertin und den Sieneser Fenstern zum Vorbild für viele andere Palazzi in der Stadt geworden ist.

Der Dom ist ein herausragendes Beispiel der italienischen Gotik und beherbergt einige wichtige Kunstschätze. Er verfügt sogar über eine unterirdische Taufkirche, das Baptisterium San Giovanni. Direkt gegenüber des Doms befindet sich eines der wichtigsten Museen von Siena. Im ehemaligen Ospedale della Scala zeigt zum Beispiel ein Freskenzyklus aus dem 15. und 16. Jahrhundert den Alltag in einem Hospital. Das Hospital wurde in seiner langen Geschichte jedoch nicht nur zur Pflege von Kranken, sondern auch als Waisenhaus und als Pilgerunterkunft genutzt. Neben dem Dom von Siena ist auch die Hallenkirche San Domenico sehenswert. In der zweistöckigen Kapelle der Heiligen Katharina wird das wohl einzige Bild der berühmten Heiligen aufbewahrt.

Der Palazzo Chigi-Saracini gehört zu den schönsten Palazzi der Stadt. Er wurde zwischen dem 12. und dem 14. Jahrhundert gebaut und im 18. Jahrhundert aufwendig restauriert. In seinem Inneren befindet sich eine Gemäldegalerie, die leider nur mit einer Sondererlaubnis besichtigt werden darf. Ein schönes Beispiel für einen Palazzo der Frührenaissance stellt der Piccolomini-Palast delle Papesse dar, der sich an der Via di Città befindet. Deutlich düsterer wirkt hingegen der eigentliche Palazzo Piccolomini, in dem sich heute das Staatsarchiv befindet. Der Palazzo Tolomei gilt als der älteste Profanbau von Siena und wurde bereits 1205 errichtet. Er beherbergt ebenso wie der Palazzo Salimbeni eine Bank. In letzterem ist die Bank Monte die Paschi ansässig, die als das älteste Kreditinstitut der Welt gilt. Über die beiden Palazzi Brigidi und Buonsignori erstreckt sich die Pinacoteca Nazionale di Siena mit ihrer Gemäldesammlung des 14. bis 16. Jahrhunderts, die größtenteils aus den Beständen der Accademia di belle arti die Siena stammt. Zudem wird internationale Kunst der Spannochi-Sammlung ausgestellt.

 

Gruppenreisen, Klassenfahrten und Studienreisen nach Siena: Gruppenpreise und Führungen 

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Siena 

http://www.terresiena.it/en/siena 

 

Museen 

http://www.terresiena.it/en/museums

 

 

Datenschutzhinweis
Diese Webseite verwendet Google Maps. Um hier die Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Ggf. werden hierbei auch personenbezogene Daten an Google übermittelt. Weitere Informationen finden sie HIER
Drucken

Die Positionen der Unterkünfte werden bei jedem Seitenaufruf automatisch berechnet. Abweichungen zwischen den Positionsmarkern und der tatsächlichen Lage der Objekte können systembedingt nicht ausgeschlossen werden.

Berechnung der Fahrzeit mit einem Reisebus incl. Pausen: Bei Tagfahrten: etwa 1,6 * reine Fahrzeit PKW (Ergebnis der Routenplanung, vgl. Karte), bei Nachtfahrten etwa 1,5 * reine Fahrzeit PKW. Diese Werte dienen einer ersten Orientierung und können je nach Bustyp (Länge, Radstand, ...), Strecke, Verkehrsverhältnissen, Witterung und Pausen mehr oder weniger variieren.